Gegen Tierquälerei: Mann ließ sich 40.000 Tattoos stechen

Der 50-jährige Italiener Alfredo Meschi trägt 40.000 schwarze Kreuze am Körper, die er sich hat stechen lassen. Er sieht damit fast so aus, als würde er einen Ganzkörperanzug tragen.

Er trägt diese Tattoos, da er auf Tierquälerei aufmerksam machen will. Da 40.000 Tiere sekündlich auf der ganzen Welt für Menschen sterben müssen, symbolisieren seine Tattoos diese Tode.

"Mit meinen Tattoos will ich die Welt für einen Moment anhalten", so Alfredo: "Ich will sie auf den Wahnsinn hinweisen, der sekündlich bei den Schlachtern dieser Welt passiert, nur, damit unser Fleischhunger befriedigt wird."

Datum: 07.12.2017 | 18:14

Webreporter: WalterWhite

Quelle: bento.de
  • Kommentare (5)