München: Gericht erklärt bayerische Mietpreisbremsenverordnung für unwirksam

Das Landgericht München hat in einem Urteil die bayerische Mietpreisbremsenverordnung wegen Formfehler gekippt.

Laut Richter hat die Landesregierung es versäumt festzulegen, in welchen Gemeinden ein angespannter Wohnungsmietmarkt besteht.

Für den Bürger sei nicht nachvollziehbar, mit welchem Gewicht welcher Indikator gewertet wurde, deshalb sei die Verordnung unwirksam.

Datum: 07.12.2017 | 12:02

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (4)