Trotz vieler Massaker: USA beschließt eine Lockerung des Waffenrechts

Obwohl es in den USA in letzter Zeit zu vielen Massakern kam, bei denen Täter um sich schossen und viele Menschen töteten, beschloss das Repräsentantenhaus nun, das Waffenrecht erneut zu lockern.

Mit dem neuen Gesetzesvorhaben wird der Kauf bestimmter Gewehre nicht erschwert, sondern man kann sogar noch leichter an sie herankommen. Die ehemalige Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords kritisierte den Beschluss scharf.

"Nach zwei der schlimmsten Massentötungen in der Geschichte unserer Nation hat der Kongress direkte Anweisungen von der Waffenlobby entgegengenommen und einen Gesetzentwurf verabschiedet, der es gefährlichen, unerfahrenen Menschen erlaubt, Waffen in jeden Staat mitzunehmen", so Giffords.

Datum: 07.12.2017 | 10:43

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (1)