Britischer Verteidigungsminister ist dafür britische IS-Terroristen zu töten

Der neue britische Verteidigungsminister Gavin Williamson macht mit harten Tönen auf sich aufmerksam, die man in Europa so noch nicht hörte.

Der Politiker der Conservative Party sprach sich nämlich dafür aus, britische Staatsbürger, die sich der Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) anschlossen, zu töten.

"Es ist ganz einfach, meiner Meinung nach kann ein toter Terrorist Großbritannien keinen Schaden zufügen", sagte der Minister der Boulevardzeitung "Daily Mail": "Wir sollten alles unternehmen, was wir können, um diese Bedrohung zu zerstören und zu eliminieren."

Datum: 07.12.2017 | 10:33

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (2)