ÖVP-FPÖ-Bündnis: "Österreich wird künftig eine Politik weg von Merkel verfolgen"

In Österreich gibt es derzeit Regierungsverhandlungen zwischen der ÖVP und der FPÖ, die von beiden Parteien betont harmonisch dargestellt werden.

Reinhard Heinisch, Professor für österreichische Politik in vergleichender europäischer Perspektive an der Universität Salzburg, glaubt dass die Koalition zwischen den Konservativen und Rechtspopulisten das Land auf lange Zeit verändern wird.

"Österreich wird künftig eine Politik weg von Angela Merkel verfolgen, weg von Deutschland als traditionellem Partner. Womöglich bleibt aber die Zusammenarbeit mit der CSU", so Heinisch.

Datum: 06.12.2017 | 11:00

Webreporter: mozzer

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (9)