Kiew: Hunderte wütende Anhänger verhindern Festnahme von Georgiens Ex-Präsident

Die ukrainische Polizei hatte den ehemaligen georgischen Staatspräsidenten Michail Saakaschwili in dessen Wohnung wegen des Verdachts auf Unterstützung einer kriminellen Vereinigung festgenommen.

Der oppositionelle Politiker wurde in Handschellen abgeführt und in einen Polizeibus verfrachtet: Hunderte seiner wütenden Anhänger befreiten ihn darauf und verhinderten damit vorerst seine Festnahme.

Mit den Demonstranten ist Saakaschwili nun in Richtung Parlament unterwegs, wo man den Rücktritt von Präsident Petro Poroschenko erzwingen will.

Datum: 05.12.2017 | 16:04

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (3)