Hamburg: Bei Rechten beliebter Thor Steinar-Laden muss nach Protesten schließen

Im Hamburger Stadtteil Barmbek wird ein Kleidungsgeschäft, das auch umstrittene "Thor Steinar"-Produkte anbietet, nach Protesten von Nachbarn schließen müssen.

Bis zum 31. Januar 2018 muss der Eigentümer seinen Laden schließen, ansonsten droht ihm eine Zwangsräumung.

Die Marke "Thor Steinar" ist unter Rechtsextremen sehr beliebt und gilt als deren Erkennungszeichen.

Datum: 05.12.2017 | 11:25

Webreporter: mozzer

Quelle: bento.de
  • Kommentare (16)