Hattingen: 37-Jähriger sticht auf Jobcenter-Mitarbeiter ein

Im nordrhein-westfälischen Hattingen hat ein Mann auf einen Jobcenter-Mitarbeiter mit einem Messer eingestochen.

Der 37-Jährige attackierte den Sachbearbeiter während eines Gesprächtermins und verletzte ihn an Bauch und Oberkörper.

Der Angreifer floh zunächst, doch die Polizei konnte ihn später festnehmen. Er gestand die Attacke und begründete sie damit, dass man ihm Leistungen kürzen wollte.

Datum: 05.12.2017 | 10:39

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (5)