USA: Donald Trump verkleinert per Dekret Naturschutzgebiete in Utah drastisch

US-Präsident Donald Trump hat per Dekret Naturschutzgebiete im Bundesstaat Utah um 85 Prozent verkleinert.

Trump begründete die Maßnahme damit, dass nun Einheimische dort wandern und jagen könnten. Kritiker vermuten jedoch, dass hinter dem Erlass vielmehr wirtschaftliche Gründe stecken, so kann man nun dort Fracking durchführen.

"Wir dürfen dieser Regierung nicht erlauben, den Schutz zurückzufahren, der über ein Jahrhundert aufgebaut wurde", heißt es in einer Mitteilung führender demokratischer Politiker.

Datum: 05.12.2017 | 10:16

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (5)