Dortmund: 28-Jähriger bittet Polizist um Hilfe nach seinem Heroin

Am Hauptbahnhof Dortmund wurden Beamte der Bundespolizei um eine ungewöhnliche Mithilfe von einem 28-Jährigen gebeten. Er finde sein Heroin nicht, so der Junkie, für die Suche nach dem Stoff wäre er dankbar.

Zunächst war der Mann den Beamten wegen dessen Nervosität aufgefallen. Er suchte ständig nach etwas, was ihnen merkwürdig vorkam. Die Polizisten halfen dem polizeibekannten Mann dann beim Suchen nach der Droge auf der Polizeiwache.

Auf der Polizeiwache stellten sie bei dem Mann aus Selm die 6,1 Gramm Heroin sicher. Dem amüsiert formulierten Polizeibericht zur Folge sei der Süchtige "kurz erleichtert" gewesen, aber eben nur bis zu dessen Erkenntnis, dass den Vergesslichen ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes erwartet.

Datum: 04.12.2017 | 18:28

Webreporter: LuckyBull

Quelle: recklinghaeuser-zeitung.de
  • Kommentare (8)