Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Laut einem neuen Aktenfund wollte Adolf Hitler im Jahr 1919 eigentlich nicht in die spätere NSDAP, sondern in eine andere Partei eintreten.

Laut dem deutschen Historiker Thomas Weber entwickelte sich Hitler erst nach dem Ersten Weltkrieg zum Nationalsozialisten und Antisemiten.

Hitler wollte in die Deutschsozialistische Partei (DSP) eintreten, die ihn allerdings nicht annahm. Er trat dann notgedrungen in die Deutsche Arbeiterpartei (DAP) ein, die sich bald in Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) umbenannte.

Datum: 04.12.2017 | 11:29

Webreporter: mozzer

Quelle: focus.de
  • Kommentare (13)