Erfurt: Frau von Hirsch mit Warnweste getreten

Im thüringischen Erfurt lief ein Hirsch, der eine Warnweste trug, durch den Ort.

Das Tier attackierte ein Frau und trat es, so dass diese leicht verletzt wurde. Die Mutter wollte ihre Kinder schützen, die zunächst den Hirschen angelockt hatten. Wegen der Warnweste hielten sie ihn wohl für zutraulich.

Warum dem Hirschen, der laut Polizei in einem Wildgehege in Sülzhayn gehalten wird - eine Warnweste angezogen wurde, ist unklar.

Datum: 04.12.2017 | 10:59

Webreporter: mozzer

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (11)