UN-Flüchtlingspolitik ohne USA

Die USA steigen aus einer Flüchtlingsvereinbarung der UN aus.

Die US-Regierung werde sich nicht länger an der Ausarbeitung des globalen Flüchtlings- und Migrationspaktes beteiligen, teilte die US-Vertretung bei den UN mit. Er sei unvereinbar mit der Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik der USA.

Die UN-Vollversammlung hatte 2016 eine Absichtserklärung für einen besseren Schutz von Flüchtlingen und Migranten verabschiedet. Sie ist Basis für einen Pakt, der bis Ende 2018 stehen soll.

Datum: 03.12.2017 | 10:09

Webreporter: marc01

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (7)