AfD-Parteitag: Alexander Gauland verzichtet auf Vorsitz

Beim AfD-Parteitag ist eine Kampfkandidatur vorerst abgewendet: Alexander Gauland kandidiert nach übereinstimmenden Medienberichten nicht für den Posten des Sprechers.

Die Delegierten wählen am Wochenende einen neuen Vorsitz. Bislang wurde die AfD von einer Doppelspitze geführt - seit dem Austritt Frauke Petrys ist der Posten neben Jörg Meuthen vakant.

Der 76 Jahre alte Gauland will wieder als stellvertretender Bundesvorsitzende kandidieren.

Datum: 02.12.2017 | 14:42

Webreporter: marc01

Quelle: faz.net
  • Kommentare (4)