Türkei: Journalist Yücel verbreite Hass und Terrorpropaganda

Die Türkei wirft dem seit neun Monaten inhaftierten "Welt"-Journalisten Yücel Terrorpropaganda und Volksverhetzung vor und hält seine Untersuchungshaft für gerechtfertigt.

Das geht aus einer türkischen Stellungnahme beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hervor.

Die türkische Regierung forderte das Gericht auf, die Beschwerde Yücels gegen seine Untersuchungshaft abzulehnen. Yücel ist seit Februar in einer Haftanstalt bei Istanbul inhaftiert. Eine Anklageschrift liegt noch nicht vor.

Datum: 01.12.2017 | 20:47

Webreporter: marc01

Quelle: tagesschau.de
  • Kommentare (11)