Ex-Nationalspieler Walter Kelsch muss in Haft: Sohn bei Drogengeschäft geholfen

Der ehemalige Fußballnationalspieler Walter Kelsch wurde vom Landgericht Landau/Pfalz zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

Der 62-Jährige soll seinen Sohn bei Drogengeschäften unterstützt haben, was er jedoch bestreitet.

Sein Sohn, Nicolas Kelsch, wurde bereits zu 15 Jahren Haft verurteilt, weil er als einer der größten deutschen Internet-Drogenhändler gilt und Chef der Plattform "Chemical Love" war. Sein Vermögen in Höhe von 10 Millionen Euro gehört nun dem Staat.

Datum: 01.12.2017 | 10:38

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de