Jobcenter: Immer mehr Geld für Arbeitslose wird in Verwaltung umgeschichtet

Der Verwaltungsaufwand der Jobcenter wird immer größer, so dass auch immer mehr Geld in diese gesteckt wird.

Die größeren Millionensummen, die nun umgeschichtet werden, sind aber eigentlich für die Eingliederung Arbeitsloser gedacht.

Seit 2005 wurden insgesamt 3,5 Milliarden Euro aus Eingliederungsmitteln zur Finanzierung von Verwaltungskosten verwendet, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervorgeht.

Datum: 01.12.2017 | 09:52

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (12)