Videos von englischer Islam-Feindin: Britische Regierung kritisiert Donald Trump

US-Präsident Donald Trump hat auf Twitter Videos einer britischen Rechtsextremistin verbreitet, die damit gegen Muslime hetzen wollte.

Die britische Regierung hat Trump deswegen scharf kritisiert und Premierministerin Theresa May ließ über ihren Sprecher mitteilen: "Es ist falsch vom US-Präsidenten, das getan zu haben."

Trump twitterte dazu gleich eine Antwort und schrieb an May: "Kümmern Sie sich nicht um mich, kümmern Sie sich um den zerstörerischen radikalislamischen Terrorismus im Vereinigten Königreich. Wir kommen schon klar!".

Datum: 30.11.2017 | 09:56

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (1)