Altena: Mit Messer attackierter Bürgermeister zeigt Mitgefühl mit Attentäter

Andreas Hollstein, Bürgermeister der Stadt Altena, wurde von einem alkoholisierten Deutschen mit dem Messer attackiert.

Zuvor beschimpfte der Mann den CDU-Politiker, der sich für Flüchtlinge einsetzt, aber nach Ansicht des Attentäters nichts für ihn oder andere in seiner Lage getan hätte. Das Haus des 56-Jährigen wird zwangsversteigert und man stellte ihm kurz zuvor das Wasser ab.

Hollstein zeigt Mitleid mit dem Mann und sagt: "Er hat sein Leben verpfuscht" und die wirklichen Täter seien "die Brunnenvergifter, die man auch aus den sozialen Netzwerken kennt. Es gibt eine zunehmende Verrohung in der Gesellschaft".

Datum: 29.11.2017 | 09:42

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (5)