Glyphosat-Zulassung: Horst Seehofer war wohl über Alleingang informiert

Dass Landwirtschaftsminister Christian Schmidt im Alleingang einer EU-Zulassungsverlängerung für das umstrittene Unkrautgift Glyphosat zustimmte, sorgt parteiübergreifend für Verärgerung.

Nun werden Stimmen laut, wonach der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer über das Vorgehen seines CSU-Ministers Bescheid wusste.

Teilnehmer einer Sitzung des bayerischen Kabinetts am Dienstag gaben dies so an, die Zustimmung Schmidts sei seit Monaten geplant gewesen. Nachdem die Kanzlerin nicht informiert war, könnte dies auch als Aufstand gegen Angela Merkel interpretiert werden.

Datum: 28.11.2017 | 17:39

Webreporter: mozzer

Quelle: huffingtonpost.de
  • Kommentare (4)