Bislang war Tanzen in New York verboten: 91 Jahre altes Dekret nun aufgehoben

In New York, der Stadt des Jazz und der Musicals, war Tanzen in Bars, Clubs und Restaurants bislang eigentlich verboten.

Dieses 91 Jahre alte Tanzverbot wurde nun von Bürgermeister Bill de Blasio abgeschafft. Zwar hatte sich ohnehin niemand mehr daran gehalten, doch das Dekret hatte ursprünglich rassistische und homophobe Ziele.

Durch das Gesetz aus dem Jahr 1926 sollten unliebsame Tanzlokale etwa von Afroamerikanern oder von Homosexuellen leicht geschlossen werden können.

Datum: 28.11.2017 | 11:09

Webreporter: mozzer

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (1)