Dänemark: Haftstrafe für 15-Jährige, die Bombenanschläge auf Schulen plante

In Dänemark wurde eine Jugendliche zu acht Jahren Gefängnis verurteilt, die Bombenanschläge auf zwei Schulen plante.

Zum Tatzeitpunkt war die Verurteilte 15 Jahre alt und hatte sich bereits die Chemikalien zum Bau von Bomben beschafft.

Vor Gericht bekannte sie sich schuldig, die Attentate geplant und sich der radikalislamischen IS-Miliz als Kämpferin angeboten zu haben.

Datum: 28.11.2017 | 10:45

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (1)