Italiener hielt sich Rumänin zehn Jahre in Keller als Sex-Sklavin

In der italienischen 5.000-Seelen-Gemeinde Gizzeria hat sich ein Mann eine Frau zehn Jahre als Sex-Sklavin gehalten.

Der Mann sperrte die Pflegerin seiner inzwischen gestorbenen Lebensgefährtin im Alter von 19 Jahren in den Keller und missbrauchte sie jeden Tag.

Die Polizei veröffentlichte ein Video des grauenvollen Verließes und teilte mit, dass der Körper der inzwischen apathischen Rumänin "völlig zerschunden" war. Sie brachte in ihrer Gefangenschaft zwei Kinder zur Welt, die die Vergewaltigungen mit ansahen mussten.

Datum: 27.11.2017 | 13:37

Webreporter: mozzer

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (8)