Japan: Boot mit acht Leichen an Bord gestrandet

An der Nordküste Japans wurde ein Holzboot angeschwemmt auf dem sich acht Leichen befanden.

Man geht davon aus, dass die Opfer nordkoreanische Fischer sind. Die Küstenwache will nun die Nationalität der acht Leichen ermitteln.

Erst letzte Woche war ebenfalls ein Boot mit Männern gestrandet und diese gaben an, Fischer aus Nordkorea zu sein.

Datum: 27.11.2017 | 12:54

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de