Studie: Intensives Porno anschauen macht Menschen mit der Zeit religiöser

Forscher sagen, wer sich mehr als einmal wöchentlich Pornografie ansieht, wird mit der Zeit einen immer stärkeren Religiösen Glauben bekommen. Wer nur gelegentlich Sexfilme konsumiert, sei nicht davon betroffen.

Sie werten es als eine Art von Entschädigung für die Schuldgefühle, die dabei aufkommen, die durch Gebete kompensiert werden sollen. Der Wissenschaftler Samuel Perry, analysierte mit seinem Team sechs Jahre die Daten von 1.300 Amerikanern um dieses herauszufinden.

"Diejenigen, die Pornografie mit den höchsten Frequenzen verwendeten, schienen religiöser zu sein, was Gebetshäufigkeit und Gottesdienstanwesenheit betraf, als diejenigen, die Pornografie auf gemäßigterem Niveau verwendeten", so Dr. Perry.

Datum: 26.11.2017 | 18:05

Webreporter: Bycoiner

Quelle: independent.co.uk
  • Kommentare (28)