Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück

Burma und Bangladesch haben sich nun darauf geeinigt, dass Hunderttausende geflohener Rohingya wieder nach Burma zurückkehren können.

Seit Jahren wird die muslimische Minderheit in Burma verfolgt und flohen nun vor der eskalierenden Gewalt gegen sie ins Nachbarland.

Die Zustände in den dortigen Lagern sind katastrophal, die Kritik an Burma wegen "ethnischen Säuberungen" wurde immer lauter.

Datum: 23.11.2017 | 12:10

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de