Iran soll für "Game of Thrones"-Hack verantwortlich sein

Laut US-Ermittler steckt der Iran hinter dem Hack von "Game of Thrones"-Folgen und Drehbücher vom Sommer diesen Jahres.

Die Hacker forderten damals von dem Sender HBO sechs Millionen Euro Lösegeld für das Material.

Der New Yorker Staatsanwalt Joon Kim gab bekannt, dass der verdächtige Iraner ein "erfahrener und talentierter Hacker" sein und auf die Fahndungsliste gesetzt wurde: "Er wird nie mehr in der Lage sein, ohne Angst vor einer Verhaftung außerhalb des Irans zu reisen."

Datum: 23.11.2017 | 10:40

Webreporter: mozzer

Quelle: bento.de
  • Kommentare (3)