Fußball: Bayern-Fans werfen aus Protest über Ticketpreise Falschgeld auf Rasen

Beim gestrigen Champions-League-Gruppenspiel zwischen dem FC Bayern München und RSC Anderlecht regnete es plötzlich Geld auf den Rasen.

Es handelte sich natürlich um Falschgeld und die Aktion der Bayern-Fans war ein Protest gegen die hohen Ticketpreise von 100 Euro für die Partie.

"Selbst nach den Maßstäben der generell hochpreisigen Champions League stellt dies für ein Vorrundenspiel eine neue Dimension dar", so die Münchner Fan-Initiative Club Nr. 12. Viele Fans traten die Reise nach Belgien deshalb gar nicht erst an.

Datum: 23.11.2017 | 10:07

Webreporter: mozzer

Quelle: goal.com
  • Kommentare (4)