Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"

Das Wiener Landgericht hat einen afghanischen Asylbewerber zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt, der im Juni in einem Wiener Park eine junge Frau vergewaltigt hatte.

Unumwunden gab der 25-jährige die Missbrauchsabsicht vor Gericht zu. Ich bin hingegangen, um ein Mädchen zu vergewaltigen, so seine Aussage. Zur Tatzeit sei er allerdings betrunken gewesen.

Der Afghane kam vor sieben Jahren nach Österreich. Das Alter im Pass wurde um zwei Jahre verändert, um als Minderjähriger bessere Chancen in einem Asylverfahren zu haben.

Datum: 22.11.2017 | 22:13

Webreporter: marc01

Quelle: krone.at
  • Kommentare (19)