Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein

In Stuttgart wurde ein Einbrecher schlafend ertappt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 26-Jährige versucht, Türen eines Mehrfamilienhauses aufzubrechen. Während seines Tuns scheiterte er offenbar an der eigenen Müdigkeit, so die Beamten.

Ein Anwohner bemerkte den Mann im Treppenhaus liegend und verständigte die Polizei. Die nahm den Verdächtigen fest, der unter anderem Einbruchswerkzeug bei sich hatte. Warum ihn der Schlaf übermannte, ist unklar.

Datum: 22.11.2017 | 20:02

Webreporter: marc01

Quelle: stuttgarter-nachrichten.de
  • Kommentare (1)