Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe

Christel Augenstein, die frühere Oberbürgermeisterin von Pforzheim, wurde vom Landgericht Mannheim zu einer einem Jahr und acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Ebenfalls verurteilt wurde ihre ehemalige Stadtkämmerin.

Die FDP-Politikerin hatte mit riskanten Wertpapiergeschäften und Zinswetten 50 Millionen Euro verzockt: Ihr Motiv war eigentlich die Schulden der Stadt zu verringern.

Ihr Anwalt und Parteifreund Wolfgang Kubicki kündigt eine Revision an. Seine Mandantin habe nur bis heute übliche Geschäfte getätigt und auch Augstein selbst klagte über das einige Jahre dauernde "existenzvernichtende" Verfahren.

Datum: 22.11.2017 | 10:31

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (4)