AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren

Sollte es nach dem Jamaika-Aus zu Neuwahlen kommen, möchte der umstrittene AfD-Politiker Björn Höcke für den Bundestag und den Bundesvorstand kandidieren.

Der Thüringer AfD -Landes- und Fraktionsvorsitzende hatte vor der letzten Wahl auf diese Kandidaturen verzichtet.

Nun ist jedoch seine Hauptkonkurrentin, Frauke Petry, aus der Partei ausgetreten, die Landespartei werde "überlegen müssen, ob die Lage eine neue" sei, so Höcke.

Datum: 22.11.2017 | 10:20

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: wr.de
  • Kommentare (8)