Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt

Die stellvertretende Linke-Fraktionschefin Sevim Dagdelen hat im Bundestag in der Diskussion um eine Verlängerung des Einsatzes der Bundeswehr gegen die Terrormiliz Islamischer Staat für einen Eklat gesorgt.

Sie zeigte die verbotene gelbe Fahne der kurdischen YPG, wofür sie Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble rügte.

Dagdelen sagte: "Gerade absurd und politisch an Zynismus kaum noch zu überbieten ist, dass die Bundeswehr in ein Kriegsabenteuer gegen den IS geschickt wird und gleichzeitig hier in Deutschland die Fahnen derjenigen verboten werden, die sich dem IS seit Jahren mutig entgegenstellen."

Datum: 21.11.2017 | 14:09

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (10)