Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"

Der neue Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble muss in seinen ersten Amtstagen gleich eine ungewohnte Situation für Deutschland kommentieren, denn noch nie scheiterten zuvor Sondierungs- oder Koalitionsgespräche für eine neue Regierung.

Bei der ersten Bundestagssitzung nach der Konstituierung forderte der CDU-Politiker eine Gesprächsbereitschaft aller Parteien.

Dennoch zeigte sich Schäuble gelassen: "Die Aufgabe ist groß, aber sie ist lösbar", sagte er: "Es ist eine Bewährungsprobe, aber es ist keine Staatskrise."

Datum: 21.11.2017 | 11:50

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: spiegel.de