Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein

Zwischen Wolperath und Remschoß haben Spaziergänger die Leiche einer Frau gefunden, die bereits stark verwest ist.

Die Ermittler haben den Verdacht, dass es sich bei der Toten um die seit Monaten vermisste Ehefrau von Schlagersänger Andreas Martin handelt.

"Anhand bestimmter Kleidungsstücke gibt es eine gewisse Wahrscheinlichkeit", so Polizeisprecher Burkhard Rick: "Aber es gibt noch keine zweifelsfreie Identifizierung." Auch über die Todesursache ist noch nichts bekannt.

Datum: 20.11.2017 | 10:56

Webreporter: mozzer

Quelle: focus.de