Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland

Beim ersten Auftritt der chinesischen U20-Fußball-Nationalelf im Rahmen der Testspiel-Serie gegen Teams aus der Regionalliga Südwest hat es einen Eklat gegeben.

Während der Begegnung beim TSV Schott Mainz zeigten Zuschauer eine tibetische Flagge. Daraufhin verließen die chinesischen Spieler den Platz.

Erst 25 Minuten später rollten die Zuschauer die Fahne wieder ein. Die Partie wurde fortgesetzt, Mainz siegte mit 3:0. China sieht Tibet als Teil seines Territoriums an.

Datum: 18.11.2017 | 20:07

Webreporter: marc01

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (5)