Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

CDU und SPD haben in ihrem Koalitionsvertrag in Niedersachsen die Einführung eines neuen gesetzlichen Feiertags festgeschrieben.

SPD-Landeschef Stephan Weil teilte mit, um welchen Tag es sich handelt, stünde noch nicht fest.

Die Konföderation evangelischer Kirche ist für den Reformationstag als neuen Feiertag, Vertreter von Juden und Katholiken schlagen hingegen den Buß- und Bettag vor. In Niedersachsen gibt es bislang neun freie Tage, Bayern hat aktuell 13 gesetzliche Feiertage.

Datum: 17.11.2017 | 11:48

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: huffingtonpost.de
  • Kommentare (13)