USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert

Am UCSF Benioff Children´s Hospital in Oakland wurden zum ersten Mal einem Menschen so genannte Genscheren in den Körper injiziert.

Bei dem Mann handelt es sich um einen an Morbus Hunter erkrankten Patienten: Diese Stoffwechselerkrankung ist unheilbar und nun soll ein intaktes Gen an genau die passende Stelle im defekten Genom des Mannes eingesetzt werden.

Toni Cathomen, Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin und Gentherapie an der Uniklinik Freiburg, bezeichnet dies als einen "fantastischen Therapieversuch".

Datum: 17.11.2017 | 10:23

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (5)