Deutschland unter Druck: 18 Staaten steigen aus Kohleenergie aus

Auf der aktuellen Weltklimakonferenz in Bonn haben 18 Staaten erklärt, aus der Kohleenergie aussteigen zu werden.

Der Initiative Kanadas und Großbritanniens, auf die abgasintensive Energieform zu verzichten, schlossen sich an: Angola, Belgien, Costa Rica, Dänemark, Fidschi, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Marshall-Inseln, Mexiko, die Niederlande, Neuseeland, Österreich, Portugal und die Schweiz.

Deutschland setzt dieser Beschluss unter Druck, da die Bundesregierung bislang einen Kohle-Ausstieg nicht vorhat.

Datum: 16.11.2017 | 13:41

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (15)