9.000 Tonnen Opium: Rekord-Schlafmohnernte in Afghanistan

Afghanistan kann die höchste Schlafmohnernte in seiner Geschichte verzeichnen, mit geschätzten 9.000 Tonnen Opium wurde eine Steigerung von 87 Prozent erreicht.

Diese Zahlen wurden in einem Bericht des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) veröffentlicht.

Schlafmohn ist die Basis für Opium, aber auch andere Rauschgifte wie Heroin: Die Anbaufläche wuchs in dem Land auf 328.000 Hektar an.

Datum: 16.11.2017 | 11:33

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (9)