Modelabel entwirft Regenbogen-Kopftücher für mehr Toleranz im Islam

Das kleine australische Modelabel Moga designt Kopftücher und Kleider für muslimische Frauen und hat nun ein besonderes Produkt im Sortiment.

Ein Regenbogen-Kopftuch soll für mehr Toleranz im Islam werben und ein Zeichen gegen die Verfolgung von Homosexuellen in vielen muslimischen Ländern setzen.

"Wir haben vor allem viele Mails aus muslimischen Ländern bekommen, in denen uns Fans für das mutige Statement danken", so Moga-Mitarbeiter Hayley Carra.

Datum: 09.11.2017 | 11:48

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: bento.de
  • Kommentare (2)