Fußball: Künftig zwei Video-Assistenten bei jedem Bundesligaspiel

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) setzt künftig bei jedem Bundesligaspiel zwei Video-Assistenten ein und reagiert damit auf die Probleme mit dem Video-Beweis.

Einer soll sich strittige Szenen anschauen und der andere den weiteren Spielverlauf im Auge behalten, sagte der neue Projektleiter, Lutz Michael Fröhlich, den Medien.

Der Supervisor wird künftig nur noch stiller Beobachter sein. An ein vorzeitiges Ende der Testphase glaubt Fröhlich nicht.

Datum: 08.11.2017 | 20:40

Webreporter: marc01

Quelle: sportschau.de
  • Kommentare (3)