"Traurig und hässlich": Papst Franziskus kritisiert Handys bei Messen

Papst Franziskus hat kritisiert, dass viele Gläubige bei seiner wöchentlichen Audienz auf dem Petersplatz in Rom Handys in die Höhe halten und Fotos machen.

Doch nicht nur die Gläubigen, auch die Priester seien dieser Smartphone-Unsitte verfallen, so das Oberhaupt der Katholischen Kirche.

"Also bitte! Die Messe ist kein Spektakel", so Franziskus: Die ganzen Mobiltelefone machen ihn "so traurig". Wenn er während des Gottesdienstes sagte "Erhebet Eure Herzen", sage er eben nicht: "Erhebet Eure Handys", kritisierte Franziskus. "Nein, das ist hässlich."

Datum: 08.11.2017 | 15:45

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (2)