"Gaskammer": Notstand in Neu-Delhi durch Ärzte wegen Feinstaub ausgerufen

In der indischen Hauptstadt Neu-Delhi ist die Luftverschmutzung dermaßen hoch, dass die Feinstaubwerte nicht mehr messbar sind.

Die indische Medizinervereinigung IMA hat deshalb einen "Gesundheitsnotstand" verhängt.

"Delhi ist zu einer Gaskammer geworden", so der Regierungschef der Hauptstadt, Arvind Kejriwal, eindringlich auf Twitter.

Datum: 08.11.2017 | 12:00

Webreporter: mozzer

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (6)