Regensburg: Erneut Bauträger festgenommen - Bestechung des Bürgermeisters?

In der Regensburger Korruptionsaffäre gab es erneut eine Festnahme eines Bauträgers: Der seit Montag in U-Haft Sitzende soll wie andere Bauträger vor ihm den vorläufig suspendierten OB Joachim Wolbergs bestochen haben.

Die Staatsanwaltschaft teilte mit, es "besteht der dringende Verdacht, dass der beschuldigte Unternehmer von 2012 bis Mitte 2016 insgesamt knapp 130.000 EUR" an Wolbergs spendete, der ebenfalls Anfang des Jahres festgenommen wurde.

Der SPD-Politiker bestreitet bis heute die Anschuldigungen und sieht sich als unschuldig an, wie er auch wieder in einem gestern veröffentlichten Video sagte. Zudem wolle er wieder in sein Amt als OB zurück.

Datum: 08.11.2017 | 10:56

Webreporter: mozzer

Quelle: br.de