Angeklagter im Fall der getöteten Freiburger Studentin soll bereits 25 Jahre alt sein

Der Angeklagte im Freiburger Mordprozess, Hussein K. gab an, zur Tatzeit erst 17 Jahre alt gewesen zu sein, doch dieser Aussage widersprechen Gutachten.

Ein wissenschaftliches Gutachten anhand einer Analyse eines Eckzahnes gab ein Alter von 25 Jahren an, folgt das Gericht dieser Einschätzung, so droht dem Angeklagten eine lebenslange Haftstrafe.

Der 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommene Angeklagte hatte im Oktober letzten Jahres eine Studentin vergewaltigt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt.

Datum: 07.11.2017 | 15:53

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (12)