Ägypten: Britin droht wegen Schmerztabletten im Koffer Todesstrafe

Eine Britin sitzt derzeit in Ägypten in Haft und ihr drohen bis zu 25 Jahre Gefängnis oder gar die Todesstrafe.

Das Vergehen der Frau: Sie hatte eine größere Menge Schmerztabletten in ihrem Koffer, weil sie ihren Mann Omar besuchen wollte, der seit einem Unfall schlimme Rückenschmerzen habe.

Wegen der Tramadol-Tabletten landete sie im Gefängnis, da dieses Mittel in Ägypten als Heroinersatz dient. Die 33-Jährige sitzt nun mit 25 weiteren Frauen in einer Zelle, ihre Familie sorgt sich massiv um ihre Gesundheit und gab bereits 11.000 Euro für Anwaltskosten aus.

Datum: 06.11.2017 | 12:14

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: huffingtonpost.de
  • Kommentare (20)