Psychiatrie: Fremdenfeindliche Menschen mit "Kuschelhormon" heilen

Das "Kuschelhormon" mit der Substanz Oxytocinal kann als Nasenspray eingenommen werden und soll fremdenfeindliche Menschen toleranter machen.

Die Forschung mit diesem Hormon geht auf den Psychiatrieprofessor Rene Hurlemannhat zurück. Kritiker werfen ihm vor, dass die Ergebnisse nicht nur spezifisch für Flüchtlinge, sondern auch für deutsche Bedürftige gelten würden.

In der renommierten Zeitschrift PNAS wurden seine Forschungsergebnisse im August 2017 veröffentlicht.

Datum: 05.11.2017 | 14:33

Webreporter: Bycoiner

Quelle: heise.de
  • Kommentare (21)