Österreich: Polizei findet bei reisendem Obdachlosen halbes Kilo Sprengstoff

Mit fast einem halben Kilogramm Sprengstoff im Gepäck hat die österreichische Polizei einen obdachlosen Mann aus Deutschland gestellt.

Die etwa 400 Gramm TNT habe der 54-Jährige Frankfurter nach eigenen Angaben auf seinen Reisen durch Europa gefunden, teilte die Wiener Polizei mit. Mit Terrorismus hat dies nicht zu tun, so ein Polizeisprecher.

Der Mann habe den Sprengstoff freiwillig ausgehändigt, ein Zünder sei nicht gefunden worden. Dennoch wurde der Deutsche wegen illegalen Besitzes und Einfuhr von Kriegsmaterial angezeigt.

Datum: 05.11.2017 | 11:44

Webreporter: marc01

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (7)