Beatrix von Storch als Vorsitzende der AfD Berlin zurückgetreten

280 Teilnehmer des AfD Landesparteitags wählten wieder Georg Pazderski, in sein Amt als Vorsitzenden. Allerdings nur alleine, bisher war immer eine Doppelspitze verantwortlich.

Beatrix von Storch, jetzt Bundestagsabgeordnete, will nun nicht antreten, wurde allerdings eine von drei Vize-Vorsitzenden.

Pazderski freute sich in seiner Eröffnungsansprache: "Wir müssen in die Hasenzüchtervereine, in die Kaninchenzüchtervereine, in die Schützenvereine." - "Jetzt müssen wir die AfD zu einem ganz normalen Teil der Gesellschaft machen".

Datum: 04.11.2017 | 19:45

Webreporter: Bycoiner

Quelle: berliner-zeitung.de
  • Kommentare (6)